Mehr Lebensfreude ohne Schlupflider

Ein offener, strahlender Blick signalisiert Vitalität, Optimismus und Lebensfreude - Schlupflider dagegen lassen das Gesicht oft müde, traurig und kraftlos wirken. Hier kann die Ästhetische Chirurgie helfen: Ein kleiner Eingriff öffnet den Blick und lässt die Augen sichtlich verjüngt erstrahlen.

Jugendlich strahlender Augenaufschlag ohne Schlupflider

Gregory Augenlidstraffung Ablauf 462 308Von Schlupflidern spricht man, wenn zwischen Augenbrauen und oberem Wimpernkranz keine Lidfalte sichtbar ist und auch das bewegliche Oberlid ganz oder teilweise verdeckt ist.

Bei manchen Menschen sind Schlupflider angeboren. Vor allem Menschen ost- und südostasiatischer Abstammung haben meist ein charakteristisches Schlupflid bzw. Monolid. Häufig entstehen die Schlupflider aber erst in späteren Lebensjahren infolge des natürlichen Alterungsprozesses.

Die dünne Gesichtshaut ist besonders sensibel, oft der Sonneneinstrahlung ausgesetzt und gerade die Augenpartie wird durch den steten Lidschlag stark beansprucht. Dadurch zeigen sich die ersten Folgen der Hautalterung oft hier zuerst:

  • die Zellteilung verlangsamt sich, dies bremst den Erneuerungsprozess der Haut
  • die Haut verliert an Elastin und Kollagen, zudem verändert sich die Struktur dieser elastischen Fasern; die Haut wird dadurch weniger straff und sinkt nach unten
  • die Haut verliert an Fett und Wasser, wodurch sich leichter Fältchen bilden

Auch die Haut zwischen Lidfalte und Augenbrauen verliert mit den Jahren an Elastizität, sodass sie die Lidfalte verdecken und auf dem beweglichen Oberlid aufliegen kann.

Sie haben Schlupflider? Dr. med. von Gregory berät Sie gerne!

 

Was tun gegen Schlupflider?

Schwach ausgeprägte Schlupflider lassen sich durch gekonntes Make-up attraktiv überspielen. Dazu gibt es seit Neuestem sog. Schlupflid-Tapes, die in die Lidfalte geklebt werden, um die überschüssige Haut zu stabilisieren und die Schlupflider optisch zu entfernen.

Stärker ausgeprägte Schlupflider dagegen werden oft als unattraktiv empfunden: Wenn die Augen stets müde und abgespannt wirken, schaut man nur ungern in den Spiegel und wird auch von den Mitmenschen oft als weniger freundlich, vital und tatkräftig wahrgenommen, als man tatsächlich ist. Häufig klagen betroffene Frauen auch über ein Verlaufen der Schminke, was eine zusätzliche Belastung darstellt.

Bei sehr stark ausgeprägten Schlupflidern kann es zudem zu einer Einschränkung des Sichtfeldes kommen. Daneben können Hautreizungen zwischen den Hautfalten (Intertrigo) entstehen, die sich durch Rötungen sowie Jucken äußern.

Die Plastische und Ästhetische Chirurgie bietet bewährte Behandlungstechniken, um Schlupflider zu korrigieren und den Blick wieder zu öffnen: Die herabhängende Haut unter den Brauen wird gestrafft, das Oberlid wird wieder sichtbar und die Augen strahlen mit neuer, jugendlicher Frische.

Möchten Sie Ihre Schlupflider korrigieren lassen? Dr. med. von Gregory wird Sie in einem persönlichen Gespräch zu möglichen Behandlungswegen beraten. Gern geht er auf Ihre Wünsche ein und erstellt mit Ihnen einen optimalen Behandlungsplan, um so Ihr gewünschtes Ergebnis erzielen zu können.

Welche Möglichkeiten gibt es um Schlupflider zu entfernen?

Die Plastische und Ästhetische Chirurgie bietet verschiedene Möglichkeiten zur Korrektur von Schlupflidern. Grundsätzlich unterscheidet man die chirurgische Lidstraffung (Blepharoplastik) sowie die sanftere, aber auch weniger effektive Lidstraffung ohne OP - mittels CO2-Laser, Plasma-Pen oder Thermage.

Dr. med. von Gregory ist ein hochspezialisierter Ästhetischer Chirurg mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Lidstraffung. Im Beratungsgespräch vor der OP erfragt er Ihre Wünsche und vermittelt Ihnen ein klares Bild der erreichbaren Ergebnisse.

Schlupflider durch OP entfernen

Bei einer Schlupflid-OP (Blepharoplastik) wird das überschüssige erschlaffte Gewebe zwischen Lidfalte und Augenbrauen reduziert. Dr. med. von Gregory führt diesen Eingriff unter lokaler Betäubung und im Dämmerschlaf durch, auf Wunsch auch unter Vollnarkose.

  1. Die OP beginnt mit dem Einzeichnen der geplanten Schnittlinien auf den Lidern. Der Schnitt wird genau in die Lidfalte und die Krähenfüße gelegt, damit auch kleinste Narben möglichst nicht sichbar werden.
  2. Anschließend wird das Lid zur Schnittlinie hin gestrafft, indem überschüssiges Haut-, Fett- und Bindegewebe mit dem Skalpell entfernt werden. Dr. med. von Gregory geht dabei sehr behutsam vor, damit ein ganz natürliches Ergebnis erzielt wird.
  3. Abschließend wird das Gewebe sorgfältig vernäht. In der Regel wird die Naht intrakutan, d. h. unter der Hautoberfläche angelegt, um diese so gut wie unsichtbar zu machen.
  4. Am 6.-7. Tag nach der OP werden die Fäden gezogen, nach ca. 7-9 Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig.
  5. Das endgültige OP-Ergebnis ist nach vollkommener Abschwellung ca. 3 - 6 Monate nach der OP zu bewundern. Durch die Entfernung des überschüssigen Gewebes unter den Brauen wird das bewegliche Oberlid und in der Regel auch die Lidkante wieder sichtbar, die Augen wirken optisch vergrößert und der Blick ist damit wieder offener, wacher und vitaler.

Augenlider straffen ohne OP – Schlupflider entfernen ohne OP

Schlupflider entfernen Berlin Neben der bewährten chirurgischen Oberlid-Straffung werden in vielen Praxen auch sanfte Alternativen angeboten: Laserbehandlung, Plasmage und Thermage. Diese Verfahren sind schmerzfrei (die Haut wird mit Betäubungscreme vorbereitet) und haben eine kurze Heilungsphase.

Allerdings lassen sich mit diesen nicht-operativen Behandlungsmethoden keinesfalls so effektive und konsistente Ergebnisse erreichen wie mit der klassischen Schlupflid-OP. Sie sollten daher nur durchgeführt werden, wenn das Schlupflid nicht stark ausgeprägt ist und bereits eine leichte Straffung genügt.

Dr. med. von Gregory empfängt Sie gern zu einem persönlichen Beratungsgespräch, um Ihre Wünsche zu erfragen, Ihre Augenpartie zu untersuchen und schließlich die für Sie geeignete Behandlung zur Schlupflid-Korrektur zu empfehlen.

Laser-Behandlung gegen Schlupflider

Der sanfte CO2-Laser entfaltet eine gleich zweifache Wirkung - er trägt gezielt die obere Hautschicht ab und stimuliert dadurch einen Heilungsprozess, der die Neubildung von Elastin- und Kollagenfasern fördert. Bei der Laser-Behandlung entstehen leichte, oberflächliche Wunden, die verschorfen und in 1-2 Wochen abheilen. Dieser Regenerationsprozess strafft die Haut - das endgültige Ergebnis ist nach ca. 3 Monaten sichtbar.

Plasma-Pen gegen Schlupflider

Ähnlich wie die Laser-Behandlung bewirkt auch die Plasmage eine sanfte Gewebereduktion. Zum Einsatz kommt hierbei ein energiereiches Gas, das die oberen Hautschichten verdampft. Dabei entstehen nur mikroskopisch sichtbare “Verbrennungen”, deren Abheilen einen Straffungseffekt bewirkt. Im Normalfall wird die Behandlung 1-2 Mal in Intervallen von 6-8 Wochen wiederholt, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Thermage gegen Schlupflider

Das Thermage-Verfahren nutzt hochfrequente Radiowellen, die auf die unteren Gewebeschichten des Augenlids einwirken. Die Wärmeenergie stimuliert den natürlichen Regenerationsprozess von Haut- und Bindegewebe und führt so zu einer Straffung. Das endgültige Ergebnis zeigt sich nach einigen Monaten. Ob Laser, Plasmage oder Thermage: Bitte erwarten Sie nicht zu viel von diesen alternativen Behandlungsmethoden. Sie sind zwar deutlich sanfter, aber auch weniger effektiv als ein chirurgischer Eingriff.

Dr. med. von Gregory sieht bei keiner dieser Methoden wirklich überzeugende und zuverlässig reproduzierbare Ergebnisse. Er konzentriert sein Behandlungsangebot daher auf die bewährte chirurgische Oberlidstraffung (Blepharoplastik). Wenn bei Ihnen eine milde, nicht operationsbedürftige Erschlaffung des Oberlids vorliegt, empfiehlt er Ihnen auf Wunsch gern einen Kollegen, der auf die beschriebenen nicht-operativen Verfahren spezialisiert ist.

Sprechen Sie mit Dr. med. von Gregory!

 

Schlupflider entfernen – Heilungsverlauf

Die Heilungsphase ist wichtig für den Erfolg einer Schlupflid-Korrektur - ganz besonders, wenn diese operativ erfolgt. Doch auch bei einer nicht-operativen Schlupflid-Straffung können Sie den Regenerationsprozess des Körpers unterstützen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Heilungsverlauf nach einer Schlupflider-OP

Im Anschluss an die Schlupflid-OP sollten Sie eine ein- bis zweiwöchige Erholungsphase einplanen, damit sich Ihr Körper optimal erholen kann. Zudem gilt es einige Verhaltensregeln zu beachten, um den Heilungserfolg nicht zu gefährden:

  • 2 Tage nach der OP: Regelmäßige Kühlung mit Kompressen, die mit kaltem grünen Tee getränkt und jeweils 10-20 min auf die Haut gelegt werden. Das Kühlen lindert den Schmerz und bremst die Entstehung von Blutergüssen. Nutzen Sie bitte keinesfalls Kühlkompressen, Cold Packs oder Eiswürfel zur Kühlung - diese sind viel zu kalt, verengen die Gefäße zu stark und können das Gewebe schädigen!
  • 1 Woche bis zur Fadenentfernung nach der OP: Körperliche Schonung, Verzicht auf Cremes & Make-up im Augenbereich; Schutz der Augen durch eine Sonnenbrille; Schlafen mit erhöhtem Kopf, am besten in Rückenlage.
  • 4 Wochen nach der OP: Verzicht auf übermäßigen Sport, Schwimmbad & Sauna.

Dr. med. von Gregory führt regelmäßige Nachkontrollen durch, um den Heilungsfortschritt zu überprüfen und ggf. unterstützende Maßnahmen zu ergreifen.

Nach dem Eingriff wird Dr. med. von Gregory Ihnen umfangreiche Informationen zum Heilungsverlauf mit auf den Weg geben - so wissen Sie genau, mit welchen Maßnahmen Sie die Heilung unterstützen können.

Heilungsverlauf nach einem nicht-operativen Eingriff an den Schlupflidern

Die nicht-operativen Behandlungsmethoden sind sanfter als ein chirurgischer Eingriff, dementsprechend verläuft auch der anschließende Heilungsprozess schneller.

  • Laser-Behandlung: Die durch den CO2-Laser erzeugten oberflächlichen Schürfwunden werden anfangs leicht nässen und bluten, zudem sind die Lider geschwollen und gerötet. Nach ca. 3 Tagen trocknen die Schürfwunden ab und verschorfen; auch die Schwellungen bilden sich zurück. Nach ca. 1 Woche fällt der Schorf ab, die Rötungen klingen ab und nach ca. 2 Wochen sind Sie wieder gesellschaftsfähig.
  • Plasmage: Unmittelbar nach der Behandlung ist die Lidpartie geschwollen, an den Behandlungspunkten bilden sich leichte Verschorfungen, die Druckgefühle oder ein leichtes Prickeln verursachen können und nach ca. 2 Wochen abheilen. Rechnen Sie mit einer Ausfallzeit von 2-3 Tagen. Ihre Haut kann für die folgenden 2-3 Wochen eine leichte Rötung aufweisen.
  • Thermage: Nach dem Eingriff ist die Haut leicht gerötet und kann sich heiß anfühlen - dennoch sollte sie nicht gekühlt werden! Meiden Sie für die nächsten 3 Monate die Sonne und schützen Sie die empfindliche Augenpartie mit mindestens Lichtschutzfaktor 30, um der Bildung von Pigmentflecken vorzubeugen.

Schlupflider entfernen – Kosten

Die Kosten für eine Schlupflid-Korrektur hängen zum einen vom gewählten Behandlungsverfahren - OP, Laserbehandlung, Plasma-Pen oder Thermage, zum anderen von der individuellen Ausgangssituation und dem gewählten Behandlungsplan ab.

Dr. med. von Gregory bietet in seiner Praxis die bewährte chirurgische Schlupflid-Korrektur an. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird er Ihnen alle für Sie in Frage kommenden Behandlungsoptionen aufzeigen und gemeinsam mit Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Behandlungs- und Kostenplan erstellen.

Wenn Sie sich für eine Behandlung mittels Laser, Thermage oder Plasmage entscheiden, empfiehlt Dr. med. von Gregory einen spezialisierten Kollegen.

Schlupflider entfernen – Wann erfolgt eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse?

Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse kann beantragt werden, wenn die Schlupflid-OP medizinisch indiziert ist. Mögliche Ursachen sind hier eine erhebliche Einschränkung des Sichtfeldes oder eine vermehrte Entzündungsneigung im Bereich der Augen.

Bei einer ästhetischen Korrektur ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse in der Regel nicht möglich.

Schlupflider entfernen – Auf einen Blick

Operationsdauer (für beide Augen)
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: 45-60 min
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: 15-20 min
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: 20-60 min
  • Schlupflid-Behandlung mit Thermage: 45 min
Anästhesie
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: Lokalanästhesie, Dämmerschlaf (auf Wunsch Vollnarkose)
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: Lokalanästhesie
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: ambulant
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: ambulant
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: ambulant
Folgetermin
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: ja, nach 6-7 Tagen zum Fädenziehen; weitere Nachkontrollen individuell
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: ja, ggf. Folgebehandlungen
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: ja, ggf. Folgebehandlung nach 8-12 Wochen
  • Schlupflid-Behandlung mit Thermage: nein, ggf. Folgebehandlung nach 2-3 Monaten
Gesellschaftsfähig
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: nach ca. 7-10 Tagen
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: nach ca. 2 Wochen
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: nach 1-2 Wochen
  • Schlupflid-Behandlung mit Thermage: unmittelbar nach dem Eingriff
Sport
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: nach ca. 4 Wochen
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: nach 2 Wochen
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: nach ca. 5 Tagen
  • Schlupflid-Behandlung mit Thermage: nach 1 Tag
Endgültiges Ergebnis
 
  • Schlupflid-Korrektur mit OP: sofortige effektive Gewebestraffung bzw. -entfernung mit langanhaltendem Effekt. Endgültiges Ergebnis nach Abschwellung sichtbar
  • Schlupflid-Behandlung CO2-Laser: sanfte Hautstraffung nach 2-3 Wochen. Ggf. langanhaltende Schwellung
  • Schlupflid-Behandlung mit Plasma-Pen: sanfte Hautstraffung nach 2-3 Monaten, ggf. langanhaltende Hautverfärbung
  • Schlupflid-Behandlung mit Thermage: sanfte Hautstraffung, zusätzlicher Langzeiteffekt bis 6 Monate nach dem Eingriff durch Kollagen-Neubildung möglich

VEREINBAREN SIE IHREN BERATUNGSTERMIN MIT DR. VON GREGORY!

Schlupflider entfernen Vorher-Nachher

Bei der operativen Schlupflid-Korrektur handelt es sich um einen kleinen Eingriff mit großer Wirkung: Vorher-Nachher-Bilder bieten den besten Eindruck davon, wie ein zuvor müder, verschlossener Blick die Augen und somit das gesamte Gesicht wieder frischer erstrahlen lassen können.

Dr. med. von Gregory legt Ihnen bei einem persönlichen Beratungsgespräch gerne überzeugende Fotos aus seiner langjährigen Behandlungspraxis vor. Anhand dieser Bilder können Sie sich von der Qualität seiner Arbeit überzeugen und gewinnen eine gute Vorstellung von den erzielbaren Ergebnissen.

Eine Veröffentlichung dieser Vorher-Nachher-Bilder auf der Website ist durch das Heilmittelwerbegesetz untersagt. Dr. med. von Gregory lädt Sie daher gern zu einem Besuch in seiner Praxis ein.

Schlupflider entfernen – Risiken

Welche Risiken gibt es bei einer Schlupflidkorrektur mit OP?

Die chirurgische Schlupflid-Korrektur ist eine bewährte und sichere Behandlungsmethode. Trotz modernster Medizintechnik und größter Sorgfalt des behandelnden Arztes bleibt jedoch stets ein minimales Restrisiko bestehen.

Nach einer Schlupflid-OP können Schwellungen, Blutergüsse und Wundschmerzen auftreten - diese klingen im Zuge des Heilungsprozesses nach wenigen Tagen von selbst ab. Auch ein Trockenheitsgefühl in den Augen ist in den ersten Tagen oder Wochen nach dem Eingriff normal.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass bei der OP Blutgefäße oder Nerven verletzt werden, die Wunde schlecht verheilt oder sich entzündet (Wundheilungsstörungen).

Um das Risiko bei einer Schlupflid-Korrektur mit OP weitestmöglich zu reduzieren, setzt Dr. med. von Gregory vor der Behandlung stets ein Aufklärungsgespräch an, in dessen Rahmen auch eventuelle Risikofaktoren wie bspw. Vorerkrankungen und die regelmäßige Einnahme von Medikamenten abgeklärt werden.

Welche Risiken gibt es bei einer Schlupflidkorrektur ohne OP?

Die nicht-operativen Verfahren können ebenfalls als sehr sicher gelten, doch auch hier besteht ein geringes Restrisiko, über das der behandelnde Arzt Sie vor dem Eingriff ausführlich aufklären wird.

Bei der Laserbehandlung ist ein leichtes Anschwellen, Bluten und Nässen der Haut mit anschließender Verschorfung und Rötung zu erwarten. In seltenen Fällen kann es zu Pigmentstörungen und Narbenbildung kommen.

Bei der Plasmage sind Rötungen, Schwellungen sowie punktförmige Verschorfungen zu erwarten. In seltenen Fällen kann empfindliche Haut mit Hyperpigmentierung (Verfärbung) reagieren, auch leichte Blutungen und Wundinfektionen sind in Ausnahmefällen möglich.

Beim Thermage-Verfahren kann sehr empfindliche Haut mit Rötung, Schwellung und Bläschen reagieren, die in der Regel jedoch nach wenigen Tagen von selbst verschwinden.

Schlupflider entfernen FAQ

 

Können Schlupflider bei einem Augenarzt entfernt werden?

Die Korrektur von Schlupflidern verändert das Aussehen der Augenpartie. Bei einer OP wegen erheblicher Einschränkung des Sichtfeldes ist dies ein Nebeneffekt, bei einer ästhetischen Korrektur dagegen ist die optische Veränderung das Hauptziel. In beiden Fällen erfordert der Eingriff daher nicht nur fachliches Können, sondern auch ästhetische Feingefühl und Präzision, um ein harmonisches Gesamtergebnis zu erzielen.

Eine Schlupflid-Korrektur sollte stets bei einem erfahrenen Facharzt mit einer Zusatzqualifikation für ästhetische Gesichtschirurgie durchgeführt werden. Dies kann ein Chirurg oder auch Augenarzt mit entsprechender Ausbildung sein.

Dr. med. von Gregory ist ein erfahrener, hochspezialisierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, der sich ganz auf den Gesichtsbereich konzentriert. Bei ihm sind Sie in besten Händen, wenn Sie eine funktionell hochwertige und auch ästhetisch höchst anspruchsvolle Schlupflid-Korrektur wünschen.

Bleiben nach dem Entfernen von Schlupflidern Narben zurück?

Bei einer Schlupflid-OP bleiben sehr feine, im Alltag nahezu unsichtbare Narben zurück. Ganz vermeiden lassen sie sich nicht, allerdings wird der Schnitt direkt in der Lidfalte platziert und zudem meist intrakutan vernäht, sodass man die Narbe nach Abschluss der Heilungsphase kaum sieht.